Aktuelles

News-ID: 6239 Samstag, 02. Dezember 2017, ca. 06:15 Uhr
Celle / Niedersachsen
Versuchtes Tötungsdelikt: Nach missglückten Annäherungsversuchen sticht ein 17-Jähriger Schwarzafrikaner auf offener Straße einer 21-Jährigen Frau lebensgefährlich in den Hals / Täter konnte nach kurzer Flucht festgenommen werden
 

Am frühen Samstagmorgen kam es in der Bahnhofstraße zu einem versuchtem Tötungsdelikt auf offener Straße. Nach bisherigen Erkenntnissen und Ermittlungen der Polizei kam es in einer Kneipe zu massiven Annäherungsversuchen gegenüber einer 21-Jährigen Frau, die dort in Begleitung ihrer Lebenspartnerin war. Um sich diesen massiven Annäherungsversuchen zu entziehen haben beide die Kneipe verlassen, wurden aber von dem mutmaßlichen Täter, einem 17-Jährigen Schwarzafrikaner aus Guinea, auf der Straße verfolgt. Es kam zu weiteren verbalen Auseinandersetzungen, in dessen Folge der 17-Jährige mit einem offenbar scharfen Gegenstand in den Hals des Opfers  stach  und dabei lebensgefährlich verletzt. Der Täter flüchtete anschließend. Zeugen, welche die Tat beobachtet haben, alarmierten die Polizei und Rettungskräfte. Die 21-Jährige wurde sofort  in die Notaufnahme der AKH Celle geliefert, wo sie notoperiert wurde und mittlerweile außer Lebensgefahr ist. Die Polizei und die Staatsanwaltschaft Celle haben die Ermittlungen hinsichtlich eines versuchten Tötungsdeliktes aufgenommen. Durch die schnelle Ermittlungsarbeit konnte  das Spurensuchteam der Kriminalpolizei am Tatort Hinweise auf den mutmaßlichen Täter finden. die auf den mutmaßlichen Täter schließen. brachten die Ermittler auf die Spur Der 17-jährigen aus Guinea, dessen Altersangabe aber noch fraglich erscheint, konnte daraufhin von der Polizei festgenommen werden und sitzt seit dem frühen Samstagnachmittag in Untersuchungshaft und wird derzeit zum Tathergang vernommen. Die Ermittlungen dauern an.


Unsere Bilder und O-Töne:

  • diverse Totalen des abgesperrten Tatortbereichs
  • Polizeiwagen mit Blaulicht vor Ort, leiten zum Teil Verkehr um
  • umfangreiche Spurensicherung der Kripo in weißen Anzügen vor Ort
  • Blick auf hinten geöffneten Spurensicherungswagen der Kriminalpolizei
  • aufgestellter Tisch mit gesicherten Spuren/Indizien (close)
  • viele Nummerntafeln (ca.17) neben roten Hütchen auf dem Gehweg aufgestellt
  • div. Zollmaßstöcke zum Messung liegen auf dem Gehweg
  • Spurensicherung steht auf hoher Leiter und macht Fotos von oben (auch im close)
  • Spurensicherer öffnet sein Koffer
  • Spurensicherer mach Fotos aus dem Fenster der Celler Zeitung (close)
  • Spurensicherer laufen hin und her, knien, machen diverse Beweisaufnahmen
  • Polizeiabsperrband kreuz und quer am Tatort gespannt
  • diverse eingekreidete und verteilte Blutspuren und -tropfen am freigebenden Tatort
  • Bushaltestellen und Tafel „Celle Thaerplatz“ (auch im close)
  • div. Außenschüsse der Kneipe in der Bahnhofstraße
  • div. Außenschüsse der Notaufnahme vom AKH Celleweitere Schnittbilder
  • O-Ton von Thorsten Wallheinke (Pressesprecher Polizei Celle) – sinngemäß: …erläutert ausführlich die Tat nach den bisherigen Erkenntnissen der Polizei…heute Morgen gegen 6:15 kam es zu einem versuchten Tötungsdelikt in der Bahnhofstraße…dort wurde eine 21-Jährige durch Stichverletzungen am Hals lebensgefährlich verletzt…Zeugen haben sofort Rettungswagen und die Polizei alarmiert…die junge Frau kam sofort in die Notaufnahme des  Allgemeinen Krankenhaus in Celle…wurde notoperiert und befindet sich derzeit außer Lebensgefahr…bei dem Täter soll es sich um einen jungen Schwarzafrikaner handeln…zuvor soll in es in einer Gaststätte in der Bahnhofstraße zu massiven Annäherungsversuchen gegenüber der 21-Jährigen gekommen sein, so dass sie zusammen mit ihrer Lebensgefährtin die Bar verlassen haben…der Tatverdächtige folgte den beiden auf die Straße und stach mit einem scharfen Gegenstand der 21-Jährigen in den Hals …der Täter flüchtete unmittelbar nach der Tat…vor Ort konnte das Spurensicherungsteam der Polizei Celle eindeutige Spuren sichern, die auf den Täter hinweisen…es handelt sich bei dem mutmaßlichem Täter um einen 17-Jährigen Guineer…dieser wird zur Zeit vernommen, so dass es noch keine weiteren Erkenntnisse gibt…

 

 

  
Hinweis: Die Bestellung von kostenpflichtigen Videomaterial oder Screenshots ist nur den TV-Redaktionen und Druckmedien vorbehalten. Bestellungen unter 0511 / 3906 112

Anmeldung

Benutzername:


Passwort:


   Registrieren

Kenntnis von Ereignissen?

Bei Kenntnis von aktuellen Ereignissen können Sie uns Tag&Nacht über
+49 511 3906112 informieren oder an info@hannoverreporter.de eine E-Mail schreiben.

Wettervorhersage

Das aktuelle Wetter in Hannover - Mitte
Alles zum Wetter in Deutschland