Aktuelles

News-ID: 6288 Dienstag, 06. Februar 2018, ca. 07:54 Uhr
Isernhagen / Region Hannover / Niedersachsen
Eiskalter Sonnenaufgang bei minus 6 Grad kündigt sonnigen Wintertag an
Dezember und Januar waren die dunkelsten Wintermonate seit 1951

Seit Wochen versteckt sich die Sonne, es scheint nie richtig hell zu werden. Laut des Deutschen Wetterdienstes waren der Januar und Dezember mit der geringsten Sonnenscheindauer in vielen Teilen Deutschlands und Europa seit Beginn der Wetteraufzeichnungen. Zuletzt war es im Jahr 1951 so dunkel mit wenig Sonnenstunden. Über  Skandinavien strömt nun kalte und überwiegend trockene Luft aus Nordosteuropa nach Deutschland und sorgt vielerorts für sternenklare Nächte und wolkenlos Himmel am Tag. Die Temperaturen sinken nachts deutlich unter dem Gefrierpunkt, dafür strahlt tagsüber die Sonne umso mehr. Diese sonnige Wetterlage soll uns in Niedersachsen bis zum Wochenende erhalten bleiben. Eine gute Gelegenheit sich an der frostigen Luft mit natürlichem Vitamin D zu versorgen und die Tabletten im Schrank zu lassen…

Unsere Bilder und O-Töne:

  • diverse Totalen über dem Feld vor Isernhagen
  • orangefarbender Horizont über dem Ort
  • glutorangene Sonne steigt langsam am Horizont hinauf
  • St. Marien Kirche und weitere Gebäude am Horizont
  • Sonne strahlt sternenförmig in die Kamera (auch im close)
  • Sonnenstrahlen glänzen auf der Wiese am Stacheldrahtzaun
  • Reste vom Schnee auf der Wiese
  • weitere Schwenks und Close
  
Hinweis: Die Bestellung von kostenpflichtigen Videomaterial oder Screenshots ist nur den TV-Redaktionen und Druckmedien vorbehalten. Bestellungen unter 0511 / 3906 112

Anmeldung

Benutzername:


Passwort:


   Registrieren

Kenntnis von Ereignissen?

Bei Kenntnis von aktuellen Ereignissen können Sie uns Tag&Nacht über
+49 511 3906112 informieren oder an info@hannoverreporter.de eine E-Mail schreiben.

Wettervorhersage

Das aktuelle Wetter in Hannover - Mitte
Alles zum Wetter in Deutschland