Aktuelles

News-ID: 5096 Donnerstag, 31. Oktober 2013, ca. 08:00 Uhr
Uchte / LK Nienburg / Niedersachsen
Tanklaster mit 34.000 Litern Kraftstoff stürzt in Graben
Feuerwehr mit 90 Einsatzkräften im Großeinsatz – Umweltgefahr gebannt: nur geringe Mengen ausgetreten

Auf der L348 zwischen Uchte und Warmsen ist am Donnerstagmorgen ein Tanklaster samt  Auflieger von der Fahrbahn abgekommen und in den Straßengraben gestürzt. Der Tanker schlug dabei leck. Insgesamt hat der Laster 14.000 Liter Diesel und 20.000 Liter Heizöl an Bord. Die Feuerwehr ist mit einem Großaufgebot von rund 90 Mann vor Ort, auch Vertreter der Unteren Wasserbehörde eilten zur Unglücksstelle. Erfreulicherweise stellte sich heraus, dass nur wenig Öl aus undichten Kuppeldeckeln ins Freie gelangt war. Ein größerer Umweltschaden blieb somit aus. Nach dem Wiederaufrichten des Tanker-Gespanns muss die gesamte Ladung abgepumpt werden. Das dürfte bis in den Nachmittag dauern. Dann muss das kontaminierte Erdreich ausgebaggert werden. Der Fahrer kam bei dem Unfall mit leichten Verletzungen davon. Die Unfallursache war zunächst unklar.

Unsere Bilder und O-Töne:

  • Zugfahrzeug und Auflieger umgestürzt im Straßengraben - diverse Einstellungen
  • kleines Öl-Rinnsal läuft aus Kuppelklappe - rinnt in Auffangbehälter der Feuerwehr
  • Feuerwehrleute leeren Ölwannen in Sammelbehälter aus
  • Gefahrensymbole am Laster close
  • Feuerwehrleute und Abschleppunternehmer beraten sich, begutachten Tanker
  • Tanker wird mit kleinem Kran wiederaufgerichtet
  • durchnässtes Erdreich an der Liegestelle des Tankers
  • zahlreiche Feuerwehrautos und Feuerwehrleute vor Ort
  • weitere Schnittbilder
  • O-Töne von Michael Siegel (Pressesprecher Technische Einsatzleitung) - sinngemäß: ...als sich herausstellte, das der Tanker Heizöl geladen hat, wurde sofort der Gefahrgutzug nachalarmiert... mussten vom schlimmsten ausgehen - deshalb mit 90 Leuten vor Ort... sind aber nur geringe Mengen ausgetreten... ist nicht allzu viel ins Erdreich gelangt... nach dem Aufrichten wird der Tanker jetzt ausgepumpt und wenn nötig werden Teile des Erdreichs angetragen...
  
Hinweis: Die Bestellung von kostenpflichtigen Videomaterial oder Screenshots ist nur den TV-Redaktionen und Druckmedien vorbehalten. Bestellungen unter 0511 / 3906 112

Anmeldung

Benutzername:


Passwort:


   Registrieren

Kenntnis von Ereignissen?

Bei Kenntnis von aktuellen Ereignissen können Sie uns Tag&Nacht über
+49 511 3906112 informieren oder an info@hannoverreporter.de eine E-Mail schreiben.

Wettervorhersage