Aktuelles

News-ID: 5161 Sonntag, 29. Dezember 2013, ca. 23:00 Uhr
Peine / Niedersachsen
Polo überschlägt sich: Fahrer herausgeschleudert und vom eigenen Wagen begraben
schwerverletzt gerettet

In der Ostrandstraße in Peine ist am Sonntagabend ein VW Polo von der Fahrbahn abgekommen. Der Wagen überschlug sich und knallte kopfüber in den Straßengraben. Der Beifahrer (20) konnte sich leichtverletzt aus dem Wrack retten. Der Fahrer (21) wurde jedoch schwerverletzt unter dem Wagen eingeklemmt - offenbar war er während des Überschlags herausgeschleudert und unter seinem Wagen regelrecht begraben worden. Feuerwehrleute mussten das völlig demolierte Auto mit Hebekissen anheben, bevor sie den jungen Mann unter der Motorhaube hervorziehen und ihn zum Rettungswagen bringen konnten. Die Unfallursache war zunächst noch unklar.

Unsere Bilder und O-Töne:

  • Auto liegt kopfüber im Graben - umringt von hektisch arbeitenden Feuerwehrleuten
  • Schwerverletzter wird auf Trage gehoben und zum Rtw gebracht (Opfer nicht erkennbar - mit Goldfolie abgedeckt)
  • Feuerwehrleute zerren Hebekissen unter dem Wrack hervor
  • Wrack auf Dach in div. Einstellungen
  • Schuh des Opfers liegt in einer freigebuddelten Senke unter dem Wrack
  • Einsatzkräfte beraten sich, gestikulieren
  • leichtverletzter Beifahrer wird im Rtw behandelt (nur Hinterkopf erkennbar)
  • Wrack wird per Abschleppkran auf die Räder gezogen
  • völlig demolierte Fahrgastzelle close
  • Wrack wird auf Abschlepper geladen
  • weitere Schnittbilder
  • O-Töne von Ralf Gunther (Brandmeister vom Dienst) - sinngemäß: ...wurden zu eingeklemmter Person gerufen... einer unter dem Fahrzeug eingeklemmt... konnten das Auto mit Hebekissen anheben und ihn hervorziehen... war bei vollem Bewusstsein...
  
Hinweis: Die Bestellung von kostenpflichtigen Videomaterial oder Screenshots ist nur den TV-Redaktionen und Druckmedien vorbehalten. Bestellungen unter 0511 / 3906 112

Anmeldung

Benutzername:


Passwort:


   Registrieren

Kenntnis von Ereignissen?

Bei Kenntnis von aktuellen Ereignissen können Sie uns Tag&Nacht über
+49 511 3906112 informieren oder an info@hannoverreporter.de eine E-Mail schreiben.

Wettervorhersage