Aktuelles

News-ID: 5701 Sonntag, 07. Juni 2015, ca. 19:30 Uhr
Uetze OT Hänigsen / Region Hannover / Niedersachsen
BMW rast durch Dorf, gerät in Schleudern, erfasst Fußgängerin und fliegt in Scheune: Drei Tote
Fußgängerin vor den Augen ihres Lebensgefährten getötet / Auto fliegt mit dem Dach voran in Ziegelwand einer Scheune / Beide Insassen ebenfalls tot / BMW war viel zu schnell

Ein besonders tragischer  Unfall mit dramatischen Folgen hat sich am Sonntagabend in Hänigsen (Gemeinde Uetze) zugetragen, Dabei kamen drei Menschen ums Leben, darunter eine Frau die nur zufällig die Straße zu Fuß überquerte und von dem Unfallverursacher erfasst wurde.
Nach ersten Erkenntnissen fuhr der BMW mit zwei jungen Männern besetzt viel zu schnell durch den Ort. In einer langegezogenen und abschüssigen  Rechtskurve verlor  offenbar der Fahrer die Kontrolle über sein Auto. Der Wagen prallte links am Bordstein ab, schleuderte weiter gegen mehrere Schilder und einen massiven Pfosten,  erfasste dann  die Fußgängerin auf dem Zebrastreifen und krachte schließlich mit dem Dach voran in die massive Ziegelwand einer Scheune. Die 48-Jährige Frau war gerade mit ihrem Lebensgefährten auf dem Heimweg. Dieser berichtete laut Polizei, dass er es nur scheppern hörte und dann sah, wie der Wagen seine Frau direkt neben ihm erfasste. Sie war auf der Stelle tot. Die Feuerwehr zog mit einer Winde den 5er BMW aus der Wand, um zum einen schnell an die beiden Insassen zu gelangen und weiter sicherstellen zu können, dass unter dem Fahrzeug nicht noch weitere Personen liegen. Für die beiden Insassen kam jedoch jede Hilfe zu spät, Rettungskräfte vor Ort konnten nur noch den Tod feststellen .Die Feuerwehr alarmierte zur Unterstützung das Technische Hilfswerk zur Einsatzstelle, da die Scheune abgestützt werden muss. Der Verkehrsunfalldienst Der Polizei Hannover hat umfangreiche Ermittlungen aufgenommen um den Hergang des tragischen Unfalls genau zu rekonstruieren. Die Feuerwehr setzte zusätzlich zwei Seelsorger ein, um insbesondere  den Lebensgefährten der Getöteten, sowie Augenzeugen und Einsatzkräfte zu betreuen. Die Identität der getöteten Insassen steht  noch nicht zweifelsfrei fest. Auch warum die Männer viel zu schnell durch den Ort rasten, ist völlig unklar. Augenzeugen berichten, dass der Wagen mit deutlich über 100 Km/h in die Kurve eingefahren sein soll. Die Nachricht machte im Ort schnell die Runde, vielen Anwohner stand beim  Anblick des Geschehenen der Schock ins Gesicht geschrieben. Die Bergungs- und Aufräumarbeiten zogen sich weit in die Nacht.

Unsere Bilder und O-Töne:

  • BMW liegt  auf dem Dach  in der Ziegelwand
  • Auto wird von Feuerwehr aus der Wand gezogen und kracht auf die Räder
  • Rettungskräfte eilen  zum Wrack, um zu helfen
  • Totale der Einsatzstelle
  • Großaufgebot an Rettungskräften
  • großes Loch klafft in der Scheune
  • diverse Einstellungen des komplett demolierten BMW, Dach deutlich zusammengedrückt
  • Polizei bei Unfallaufnahme
  • Schaulustige und Anwohner am Unfallort
  • lange Kreidemarkierungen auf der Fahrbahn
  • Zebrasteifen mit deutlichen Abrieb
  • Bestatter tragen Baren zum Auto
  • THW an der Einsatzstelle
  • weitere Schnittbilder
  • O-Töne von Jens Blenk (Stellv. Gemeindebrandmeister Uetze) - sinngemäß: ...schwierige Situation, Wagen mit Dach voran in Wand er Scheune, Dach war flachgedrückt, kaum Sicht auf Insassen, konnten nur erahnen, Tragisch, dass Unbeteiligte  ums Leben kam, war zur falschen Zeit am falschen Ort,..Seelsorger für Ehemann und Zeugen eingesetzt, Fahrer muss ohne Ende Gas gegeben haben, geht gar nicht...
  • O-Töne von André Puiu (Sprecher Polizei Hannover) – sinngemäß: ...schildert Unfallhergang, Lebensgefährte hatte Knall gehört, sah dann Fahrzeug auf sich zu kommen und konnte nicht mehr eingreifen und musste alles mit ansehen, Zeugen und Spuren lassen darauf schließen, Auto viel zu schnell...
  • O-Töne von Sven Callehm (Anwohner) – sinngemäß: ...man ist geschockt, es fehlen einen die Worte, bin 5 Minuten vorher hier noch selbst langegefahren, hätte einen selber erwischen können, Knie sind noch ganz weich...
  • O-Töne von Yilmaz Cif (Anwohner) – sinngemäß: ...Fahrer soll mit über 100 Km/h gefahren sein, ganzer Ort unter Schock, viele haben am ganzen Leib gezittert oder geweint...
  
Hinweis: Die Bestellung von kostenpflichtigen Videomaterial oder Screenshots ist nur den TV-Redaktionen und Druckmedien vorbehalten. Bestellungen unter 0511 / 3906 112

Anmeldung

Benutzername:


Passwort:


   Registrieren

Kenntnis von Ereignissen?

Bei Kenntnis von aktuellen Ereignissen können Sie uns Tag&Nacht über
+49 511 3906112 informieren oder an info@hannoverreporter.de eine E-Mail schreiben.

Wettervorhersage