Aktuelles

News-ID: 5770 Sonntag, 01. November 2015, ca. 01:30 Uhr
Sehnde OT Haimar / Region Hannover / Niedersachsen
Schwerer Brandanschlag auf bewohnte Asylunterkunft / Anwohner verhindern Schlimmeres / Tatverdächtiger (43) mittlerweile von der Polizei gefasst
 

Hier ist die Pressemittelung der Polizei Hannover: „Polizeibeamte haben in der Nacht zu Sonntag einen 43-Jährigen festgenommen. Er steht im Verdacht, einen Brand im Eingangsbereich einer Unterkunft für Flüchtlinge an der Mehrumer Straße im Sehnder Ortsteil Haimar gelegt zu haben. Es ist niemand verletzt worden. Passanten hatten am Sonntag, 01.11.2015, gegen 01:10 Uhr, das Feuer im Eingangsbereich des Fachwerkgebäudes bemerkt. Beim Eintreffen der alarmierten Feuerwehr hatten diese gemeinsam mit den Bewohnern den Brand bereits gelöscht. Die momentan in der Unterkunft lebende, dreiköpfige Familie blieb unverletzt. Durch das Feuer wurde bisherigen Erkenntnissen zufolge u.a. die hölzerne Eingangstür

beschädigt. Aufgrund eines Hinweises konnten die Ermittler wenig später einen Tatverdächtigen in seiner Wohnung festnehmen. Bei der von der Staatsanwaltschaft Hildesheim angeordneten Durchsuchung fanden die Beamten mutmaßliches Beweismaterial und stellten es sicher. Gegen den 43-Jährigen wird wegen schwerer Brandstiftung ermittelt. Morgen entscheidet die Staatsanwaltschaft Hildesheim über die Stellung eines Haftbefehlantrags.“

Unsere (Tag) Bilder und O-Töne:

  • Ortschild vom Ort Haimar
  • Polizei fährt an Kamera vorbei
  • Außentotale Flüchtlingsunterkunft
  • verkohlte Tür (diverse Einstellungen)
  • Brandschäden an der Tür, Ruß an der Fensterscheibe,
  • verschmortes Klingel Schild
  • Fenster (close)
  • weitere Schnittbilder
  • O-Ton von Daniela Berg (32, Nachbarin von Gegenüber) - sinngemäß: ...heute Nacht die Sirenen gehört…es ist schlimm das sowas auch hier passiert...hatte aber bisher keinen Kontakt zu den Bewohnern…
  
Hinweis: Die Bestellung von kostenpflichtigen Videomaterial oder Screenshots ist nur den TV-Redaktionen und Druckmedien vorbehalten. Bestellungen unter 0511 / 3906 112

Anmeldung

Benutzername:


Passwort:


   Registrieren

Kenntnis von Ereignissen?

Bei Kenntnis von aktuellen Ereignissen können Sie uns Tag&Nacht über
+49 511 3906112 informieren oder an info@hannoverreporter.de eine E-Mail schreiben.

Wettervorhersage