Aktuelles

News-ID: 5774 Sonntag, 08. November 2015, ca. 21:00 Uhr
Hannover-Groß Buchholz / Niedersachsen
Dachstuhl in Flammen: Reihenendhaus durch Feuer zerstört – 3 Frauen und 9 Katzen gerettet
150.000 Euro Schaden durch Feuer, Ruß und Löschwasser / 2 Drehleitern im Einsatz

Drei Geschwister (27, elf und zehn Jahre alt) saßen am Sonntagabend im Dachgeschoss ihres Reihenendhauses, als sie plötzlich Brandgeruch bemerkten. Nach Angaben der Feuerwehr konnten sie noch schnell einige ihrer neun Hauskatzen einsammeln und das Haus verlassen. Als die Feuerwehr eintraf, brannte es im Dachgeschoss und der Dachstuhl stand in Flammen. Sofort wurden Trupps ins Haus geschickt und zwei Drehleitern in Stellung gebracht. Die Feuerwehrleute konnten noch eine Katze retten, so dass alle neun Stubentiger mit einem gehörigen Schrecken davon kamen. Laut Feuerwehr und Polizei ist das Haus komplett zerstört – was einem Schaden von rund 150.000 Euro entspricht. Erschwert wurden die Löscharbeiten durch Gerümpel und extrem viele Möbel in der Wohnung. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen…

Unsere Bilder und O-Töne:

  • Totale der Einsatzstelle mit vielen Feuerwehrfahrzeugen
  • dichter Rauch dringt aus dem Wohnhaus in den Nachthimmel
  • Großaufgebot an Feuerwehrleuten
  • Feuerwehrmänner öffnen Dach von Drehleiter aus
  • Feuerwehrmann läuft mit Katze auf dem Arm auf die Straße
  • Katze wird Anwohnerin übergeben
  • Polizei vor Ort
  • -weitere Schnittbilder
  • O-Ton von Hartmut Meyer (Feuerwehr Hannover) - sinngemäß: ...  Schildert den Einsatz der Feuerwehr
  
Hinweis: Die Bestellung von kostenpflichtigen Videomaterial oder Screenshots ist nur den TV-Redaktionen und Druckmedien vorbehalten. Bestellungen unter 0511 / 3906 112

Anmeldung

Benutzername:


Passwort:


   Registrieren

Kenntnis von Ereignissen?

Bei Kenntnis von aktuellen Ereignissen können Sie uns Tag&Nacht über
+49 511 3906112 informieren oder an info@hannoverreporter.de eine E-Mail schreiben.

Wettervorhersage