Aktuelles

News-ID: 5777 Samstag, 28. November 2015, ca. 12:00 Uhr
Hannover / Niedersachsen
Breiter Protest vor dem AfD Bundesparteitag - 1500 demonstrieren gegen Rechtsruck in der Gesellschaft
 

Seit dem Mittagsstunden zieht ein breites Bündnis aus , Kirchen, Parteien und linken Gruppen vom Hannoverschen Opernplatz zum HCC ( HannoverCongressCentrum) um dort gemeinsam mit einem Bündnis aus Gewerkschaften gegen den Bundesparteitag der AfD zu protestieren. Unter dem Motto " Hannover gegen Rassismus und Rechts" zeigte sich auch Hannovers Oberbürgermeister Stefan Schostok(SPD). Zu kleineren Scharmützeln mit der Polizei kam es, als einige Demonstranten die Absperrungen durchbrachen. Insgesamt aber verlaufen nach Aussagen der Polizei die Proteste weitgehend friedlich. Bis ca. 14:00 Uhr zählte man rund 1.500 Demonstranten auf dem Theodor-Heuss-Platz vor dem HCC.

 

Unsere Bilder und O-Töne:

  • Versammlung auf dem Opernplatz
  • Demo zieht unter Polizeibegleitung durch die Stadt
  • Transparente, Banner und "schwarzer Block" im Demozug
  • Gerangel mit Polizei, Demonstranten durchbrechen Absperrung
  • Blick auf HCC, Demo auf dem Theodor-Heuss-Platz
  • OB Schostok sprich zu Demonstranten
  • weitere SChnittbilder
  • O-Ton Stefan Schostok (Oberbürgermeister der Stadt Hannover) - sinngemäß: ...bin stolz auf meine Stadt...
  • O-Ton von Holger Hilgenberg (Pressesprecher der PD Hannover) - sinngemäß: ...zum Polizeieinsatz...
  • O-Ton Martin Ritter  (Demoorganisator) -  sinngemäß: ...wollen Rechtsruck der Gesellschaft verhindern,

 

  
Hinweis: Die Bestellung von kostenpflichtigen Videomaterial oder Screenshots ist nur den TV-Redaktionen und Druckmedien vorbehalten. Bestellungen unter 0511 / 3906 112

Anmeldung

Benutzername:


Passwort:


   Registrieren

Kenntnis von Ereignissen?

Bei Kenntnis von aktuellen Ereignissen können Sie uns Tag&Nacht über
+49 511 3906112 informieren oder an info@hannoverreporter.de eine E-Mail schreiben.

Wettervorhersage