Aktuelles

News-ID: 5786 Donnerstag, 17. Dezember 2015, ca. 15:30 Uhr
Hannover / Niedersachsen
Prozessurteil : Tödliche Schüsse gegen flüchtenden Einbrecher: 41-Jähriger wegen Totschlags zu 3 Jahren Haft verurteilt
 

Der heute 41 Jahre alte Angeklagte soll in den frühen Morgenstunden des 09. Juni 2015 durch ein Geräusch erwacht sein und durch das Schlafzimmerfenster einer Person im Dunkeln vor seinem Haus bemerkt haben. Daraufhin soll er seine Pistole, zu deren Besitz er als Sportschütze und Inhaber einer Waffenbesitzkarte berechtigt gewesen sei, aus einem Tresor geholt und geladen haben. Mit durchgeladener Waffe soll er schließlich die Haustür ohne Zögern geöffnet und unmittelbar nach Heraustreten gezielt auf zwei bereits flüchtende Einbrecher geschossen haben. Einen der Einbrecher, den 18-jährigen Maxim A., soll er dabei rückseitig unterhalb der rechten Schulter tödlich getroffen haben.

Die Staatsanwaltschaft forderte hat heute 6 Jahre und 6 Monate Haft gefordert. Der  Angeklagte hat freiwillig 7000 EUR an die Eltern des Opfers gezahlt in Bar vor Ort.

Der Angeklagte wurde vom Gericht zu 3 Jahren Haft wegen Totschlags verurteilt. Laut Richterspruch habe er den Tod billigend in Kauf genommen. Es habe sich zwar sich zwar im Bruchteil einer Sekunde entscheiden müssen, aber leider falsch entschieden. Keine Notwehr-Situation.


Unsere Bilder und O-Töne:

  • Einzug des Gerichts
  • Angeklagter redet mit seinen Anwälten (u.a. auch Waldraff)
  • Staatsanwaltschaft am Tisch
  • Nebenklage mit Anwälten im Gespräch
  • Dolmetscherin vor Ort
  • Totale des Gerichtsaals
  • Presse vor Ort
  • weitere Schnittbilder
  • Familie des Ofers, die Eltern als Nebenkläger
  • Einzug des Gerichts
  • O-Ton von  Matthias Waldraff  (Anwalt - Verteidigung) - sinngemäß: …werden in Revision gehen…
  • O-Ton von Holger Nitz (Anwalt - Nebenklage) - sinngemäß: …zum Urteil…
  • O-Ton von Thomas Klinge (Sprecher Staatsanwaltschaft) - sinngemäß: …zur Entscheidung des Gerichts…
  
Hinweis: Die Bestellung von kostenpflichtigen Videomaterial oder Screenshots ist nur den TV-Redaktionen und Druckmedien vorbehalten. Bestellungen unter 0511 / 3906 112

Anmeldung

Benutzername:


Passwort:


   Registrieren

Kenntnis von Ereignissen?

Bei Kenntnis von aktuellen Ereignissen können Sie uns Tag&Nacht über
+49 511 3906112 informieren oder an info@hannoverreporter.de eine E-Mail schreiben.

Wettervorhersage