Aktuelles

News-ID: 5876 Mittwoch, 13. April 2016, ca. 07:00 Uhr
BAB 2 zwischen AS Peine und Hämelerwald in Richtung Hannover / Niedersachsen
LKW-Unfallserie auf der A2 reißt nicht ab: Kleinlaster kracht ungebremst auf Heck eines Sattelzuges am Stauende / 8 Kilometer Rückstau
Fahrer wird schwer verletzt und in die Klinik geflogen / Ursache offenbar Unaufmerksamkeit

Die LKW-Unfallserie auf der BAB 2 reißt nicht ab. Wir berichteten bereits gestern über drei Unfälle innerhalb von 24 Stunden (Siehe unsere News-IDs: 5873 / 5874 / 5875). Heute Morgen ist es auf der BAB 2 zwischen der AS Peine und Hämelerwald erneut zu einem folgenschweren Unfall. Ein Kleinlaster ist offenbar aus Unachtsamkeit am Stauende ungebremst in das Heck eines Sattelzugs gerast. Dabei wurde das Fahrerhaus zum großen Teil demoliert. Der Fahrer konnte mit schwerem Gerät und schwer verletzt von der Feuerwehr befreit werden und wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Der Stau hatte sich aufgrund der Vollsperrung und Fahrbahnerneuerung durch die gestrigen Unfälle gebildet. Durch den heutigen Unfall hat sich zusätzlich ein über 8 Kilometer langer Rückstau gebildet. Die Polizei rät diesen Bereich der A2 zu beiden und entsprechende Umleitungen zu benutzen. Diese Situation dauert bis in die Abendstunden an und stellt die Autofahrer auf eine lange Geduldsprobe. Die Polizei appelliert weiterhin Abstand zu halten und immer aufmerksam zu fahren und sich nicht ablenken zu lassen!

Unsere Bilder und O-Töne:

  • Totale der Unfallstelle (div. Einstellungen)
  • völlig demolierter Führerhaus steckt im Heck des Sattelzug-Anhängers (div. Einstellungen)
  • Blick ins Führerhaus
  • Fahrer wird zum Rettungshubscharauber gebracht, Abflug Rettungshubschrauber
  • viele Rettungswagen, Feuerwehr vor Ort
  • Staubilder vor und hinter dem Unfall
  • weitere Schnittbilder
  • O-Ton von Sascha Spötter (Einsatzleiter der Feuerwehr Peine) - sinngemäß: ...beschreibt die Arbeiten der Feuerwehr am Unfallort…Fahrer wurde in seinem Fahrzeuge eingeklemmt und aus seiner Kabine mit schwerem Gerät befreien…in unserem Bereich ist es der erste Unfall und Einsatz infolge der Baustellen und Staus…man ist aber immer in Bereitschaft und damit rechnen ...Fahrer halten einfach zu wenig Abstand und sind unaufmerksam, deswegen passieren so viel Unfälle…
  • O-Ton von Thorsten Petersen (Autobahnpolizei Braunschweig) - sinngemäß: ...beschreit Unfallhergang, wie oben beschrieben…kann nur an alle Fahrer zu appellieren achtsam zu sein…hier auf der A2 geht momentan nicht mehr viel…...
  
Hinweis: Die Bestellung von kostenpflichtigen Videomaterial oder Screenshots ist nur den TV-Redaktionen und Druckmedien vorbehalten. Bestellungen unter 0511 / 3906 112

Anmeldung

Benutzername:


Passwort:


   Registrieren

Kenntnis von Ereignissen?

Bei Kenntnis von aktuellen Ereignissen können Sie uns Tag&Nacht über
+49 511 3906112 informieren oder an info@hannoverreporter.de eine E-Mail schreiben.

Wettervorhersage