Aktuelles

News-ID: 5877 Mittwoch, 13. April 2016, ca. 10:00 Uhr
BAB2 bei AS Hämelerwald in Fahrtrichtung Hannover / Niedersachsen
A2 Vollsperrung nach LKW-Unfallserie: Fahrbahndecke wird derzeit erneuert / Situation hält vorrausichtlich bis in die Abendstunden an
Verkehr wird großräumig umgeleitet / Kilometerlange Staus / O-Ton Autobahnmeisterei

Nach den gestrigen zahlreichen LKW-Unfällen (siehe unsere News-ID: 5873 / 5874 / 5875) muss die Fahrbahndecke aufwendig erneuert werden. Dafür ist seit heute Morgen, nach Bergung der verunfallten LKWs am gestrigen Tage, die Autobahn 2 Höhe Hämelerwald in Fahrtrichtung Hannover bis in die Abendstunden komplett gesperrt worden. Es werden umfangreiche Asphaltarbeiten, sowie weitere Folgeunfallschäden (neue Leitplanken etc.) durchgeführt. Schon jetzt bildeten sich kilometerlange Staus in Fahrrichtung Hannover.

Unsere Bilder und O-Töne:

  • Staubilder bei der Brücke von Röhrse (kompletter Stillstand, LKW dicht an dicht)
  • langsames Rollen auf dem linken Fahrstreifen
  • Stauwarnschilder mit Hinweis auf Sperrung

 

A2 bei Hämelerwald:

  • div. Einstellungen an den Bauarbeiten, an der Unfallstelle Hämelerwald
  • Asphalt wird abgefräst, Trennschleifer im Einsatz (div. Einstellungen)
  • Bauarbeiter mit Presslufthammer im Einsatz
  • weitere typische Schnittbilder
  • O-Ton von Bernd Oppermann (Autobahnmeisterei Braunschweig) - sinngemäß: ...aufgrund der Unfälle von gestern sind Öl und Kraftstoff ausgelaufen..der Belag wurde dadurch stark angegriffen, löste sich zum Teil auf…müssen den Belag komplett abfräsen und die Fahrbahndecke erneuern ... ist ein Teufelskreis…momentan sich wir mit der Beseitigung der Unfallschäden mehr beschäftigt als mit den normalen Instandhaltungsmaßnahmen der Autobahn
  
Hinweis: Die Bestellung von kostenpflichtigen Videomaterial oder Screenshots ist nur den TV-Redaktionen und Druckmedien vorbehalten. Bestellungen unter 0511 / 3906 112

Anmeldung

Benutzername:


Passwort:


   Registrieren

Kenntnis von Ereignissen?

Bei Kenntnis von aktuellen Ereignissen können Sie uns Tag&Nacht über
+49 511 3906112 informieren oder an info@hannoverreporter.de eine E-Mail schreiben.

Wettervorhersage