Aktuelles

News-ID: 6169 Samstag, 15. Juli 2017, ca. 22:15 Uhr
B3 bei Hemmingen / Region Hannover / Niedersachsen
Schwerer Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen auf der B3 fordert einen Schwerverletzten und drei Leichtverletzte / Rettungskräfte im Großeinsatz
 

Hier die aktuelle Pressemitteilung der Polizei Hannover: „Kurz nach 22:00 Uhr, ist es auf der B 3 zu einem Unfall dreier Pkw gekommen. Dabei sind ein 27-Jähriger schwer sowie drei weitere Personen leicht verletzt worden. Bisherigen Erkenntnissen zufolge war ein 41 Jahre alter Mann mit seinem Audi A 6 auf der B 3, aus Hannover kommend, in Richtung Pattensen unterwegs gewesen. Kurz vor dem Ortseingang Hemmingen (Höhe Mühlenholzweg) bemerkte er aus bislang unbekannter Ursache zu spät, dass vor ihm zwei Fahrzeuge an einer roten Ampel standen. Im weiteren Verlauf fuhr der Mann mit seinem Audi auf den Ford Fiesta einer 20-Jährigen auf, in deren Fahrzeug sich noch ihr 27 Jahre alter  Beifahrer befand. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Ford auf einen vor ihm stehenden VW Polo einer 44-jährigen Fahrerin geschoben. Zeitgleich schleuderte der Audi des Unfallverursachers nach rechts von der Fahrbahn und kam in einem Graben zum Stehen. Die Insassen des Ford Fiesta wurden in dem Wagen eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr befreit werden. Anschließend brachte ein Rettungswagen den 27-jährigen Beifahrer mit schweren Verletzungen zurstationären Aufnahme in eine Klinik. Die restlichen Unfallbeteiligten zogen sich leichte Verletzungen zu.Während der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen musste die B 3 in Richtung Pattensen bis etwa 01:00 Uhr voll gesperrt werden. Es kam zu leichten Behinderungen. Nach Schätzungen der Polizei ist ein Gesamtschaden in Höhe von 65 000 Euro entstanden.“

Unsere Bilder und O-Töne:

  • Totale der ausgeleuchteten Einsatzstelle, großes Trümmerfeld
  • ein Schwerverletzter wird aus seinem Fahrzeug befreit (div. Einstellungen, bitte pixeln!)
  • viele Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienste mit Blaulicht vor Ort
  • div. Ansichten der verschiedenen PKW-Wracks, ein beteiligter PKW im Graben
  • VUD bei der Unfallaufnahme 
  • weitere Schnittbilder
  • O-Ton von Clemens Hoppe (Berufsfeuerwehr Hannover) - sinngemäß: ...sind gegen 22:15 zu einem schweren Verkehrsunfall wurden mit drei PKWs auf der Frankfurter Alle gerufen worden..in einem PKW waren zwei Schwerverletze einer davon eingeklemmt und mit schwerem Gerät befreit werden, den wir befreien mussten in dem anderen PKW befanden sich zwei leicht verletzte Personen …drei beschädigte PKWs...Unfallursache völlig unklar…
  
Hinweis: Die Bestellung von kostenpflichtigen Videomaterial oder Screenshots ist nur den TV-Redaktionen und Druckmedien vorbehalten. Bestellungen unter 0511 / 3906 112

Anmeldung

Benutzername:


Passwort:


   Registrieren

Kenntnis von Ereignissen?

Bei Kenntnis von aktuellen Ereignissen können Sie uns Tag&Nacht über
+49 511 3906112 informieren oder an info@hannoverreporter.de eine E-Mail schreiben.

Wettervorhersage