Aktuelles

News-ID: 6285 Donnerstag, 01. Februar 2018, ca. 18:00 Uhr
Hannover / Niedersachsen
Protestkundgebungen gegen das Schicksal der Kurden in Nordsyrien setzen sich diese Woche fort
 

Heute kommt es in Celle, Hannover, Nienburg und Hildesheim zeitgleich wieder zu Protestkundgebungen gegen das weitere militärische Vordringen der Türkei in Nordsyrien. Die Organisatoren rufen wieder zur Solidarität auf. Mit eigenen Flaggen, Transparenten und Redebeiträgen nehmen ca. 100 Menschen an der Demo teil. Damit soll die Entschlossenheit zur Verteidigung Afrins in Nordsyrien auf die Straße getragen und ihre Stimme international gehört werden. Die Organisatoren werfen der internationalen Gemeinschaft Tatenlosigkeit vor. Freitag und Samstag soll es noch weitere Kundgebungen und Aktionen in Hannover und Salzgitter geben.

Unsere Bilder:

  • Totale Kundgebung am Hauptbahnhof
  • Demonstranten sammeln sich, schwenken Fahnen
  • lautstarke Protestchöre gegen Erdogan (div. Einstellungen)
  • Polizeipräsenz vor Ort (u.a. Lautsprecherdurchsagen)
  • Rede wird gehalten, kurdische Fahnen geschwenkt
  • weitere typische Schnittbilder
  
Hinweis: Die Bestellung von kostenpflichtigen Videomaterial oder Screenshots ist nur den TV-Redaktionen und Druckmedien vorbehalten. Bestellungen unter 0511 / 3906 112

Anmeldung

Benutzername:


Passwort:


   Registrieren

Kenntnis von Ereignissen?

Bei Kenntnis von aktuellen Ereignissen können Sie uns Tag&Nacht über
+49 511 3906112 informieren oder an info@hannoverreporter.de eine E-Mail schreiben.

Wettervorhersage