Aktuelles

News-ID: 6299 Montag, 26. Februar 2018, ca. 11:15 Uhr
BAB2 zw. Peine und Lehrte-Ost in Richtung Dortmund / Niedersachsen
Fahrerflucht auf der A2: Polnischer Sattelschlepper verursacht Auffahrunfall und fährt einfach weiter / Fahrer eines Klein-LKWs wird schwer verletzt / 8 Kilometer Rückstau
Folgeunfall im Rückstau zwischen Golf und Mercedes / Beide Fahrer werden dabei leicht verletzt

Heute Vormittag ist auf der Autobahn 2 zwischen Peine und Lehrte-Ost zu einem folgenschweren Verkehrsunfall gekommen. Nach bisherigen Erkenntnissen scherte bei einem Überholmanöver plötzlich ein polnischer Sattelschlepper von links wieder auf die rechte Fahrspur direkt vor einem Klein-LKW. Dieser konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr den Sattelschlepper direkt auf dem Heck. Der schwer verletzte Fahrer des 7,5-Tonners wurde zunächst in seinem Fahrzeug eingeklemmt, konnte aber von der Feuerwehr ohne Aufwand schnell befreit und in ein umliegendes Krankenhaus gebracht werden. Laut Angaben des VUD Hannover hat der Fahrer des polnischen Sattelschleppers anscheinend den Aufprall nicht bemerkt oder ignoriert und ist einfach weiter gefahren ohne anzuhalten. Nach ihm wird jetzt gefahndet. In den mittlerweile acht kilometerlangen Rückstau hat sich ein Folgeunfall zwischen zwei PKW ereignet, bei dem beide Fahrer sich leicht verletzt haben. Die Unfallstelle ist derzeit nur einspurig passierbar. Höhe des Sachschadens steht derzeit noch nicht fest.

Unsere Bilder:

  • Totale der Unfallstelle (div. Einstellungen, auch von der Brücke aus gedreht)
  • Rettungshubschrauber hebt wieder ab
  • Schäden am Fahrerhaus des Klein-LKWs
  • 7,5-Tonner steht unter der Brücke
  • Rettungswagen mit Blaulicht vor ihm
  • Abfahrt Rettungswagen mit Verletztem
  • Polizisten bei der Unfallaufnahme und im Gespräch
  • Folgeunfall: Schäden am VW Golf und Heck des Mercedes
  • Rückstaubilder, Polizei lässt einspurig an Unfallstelle vorbeifahren
  • weitere Schnittbilder
  
Hinweis: Die Bestellung von kostenpflichtigen Videomaterial oder Screenshots ist nur den TV-Redaktionen und Druckmedien vorbehalten. Bestellungen unter 0511 / 3906 112

Anmeldung

Benutzername:


Passwort:


   Registrieren

Kenntnis von Ereignissen?

Bei Kenntnis von aktuellen Ereignissen können Sie uns Tag&Nacht über
+49 511 3906112 informieren oder an info@hannoverreporter.de eine E-Mail schreiben.

Wettervorhersage