Aktuelles

News-ID: 6383 Donnerstag, 05. Juli 2018, ca. 16:30 Uhr
K103 zwischen Wiechend und Brelingen / Region Hannover / Niedersachsen
Erneut Feldbrand größeren Ausmaßes in der Wedemark: Großaufgebot an Einsatzkräften verhindern weitere Ausbreitung – etwa zwei bis drei Hektar Feld und Wald betroffen
Anfang der Woche brannte es hier bereits lichterloh

Erneut ist nach Montag dieser Woche zwischen Wiechend und Berlingen in der Wedemark bei Mäharbeiten Feuer auf einem Feld entfacht. Das Feld sowie  angrenzende Waldstück haben  auf ca. zwei bis drei Hektar Feuer gefangen und sind abgebrannt. Hinterlassenschaften sind schwarz verbrannte Erde und diverse Glutnester im Wald, die derzeit noch gelöscht werden, aber nach Aussagen der Feuerwehr konnte das Feuer und die Ausbreitung jedoch schnell unter Kontrolle gebracht werden. Ein Ende solcher flächenbrände scheint aber bei den Wettervorhersagen der nächsten zwei Wochen kaum in Sicht.

Unsere Bilder und O-Töne:

  • Totale des verbrannten Ackerfeldes mit Wald (div. Einstellungen)
  • Einsatzwagen als Lagezentrum mit Karte der Umgebung
  • etliche Feuerwehrkräfte und –fahrzeuge vor Ort
  • Staub und leichte Verqualmung in der Luft
  • Feuerwehrleute im Wald mit Harken, heben letzte Glutnester aus
  • Feuerwehr bei Löscharbeiten im Wald mit Wasserschläuchen
  • diverse Löscharbeiten im Wald
  • weitere Schnittbilder
  • O-Ton von Maik Plischke (Gemeindebrandmeister Wedemark) - sinngemäß: ...  erneuten bei Mäharbeiten wieder Feuer auf dem Feld entfacht…ca. 2-3 Hektar Wald- und Feldfläche betroffen…Zentrum des Feuers befand sich im Wald…mehrere Löschfahrzeuge und Einsatzkräfte sind in den Wald gefahren um zu löschen…haben sein sehr gute Lage gefunden und haben das Feuer nach etwa 30 Minuten unter Kontrolle gehabt…
  
Hinweis: Die Bestellung von kostenpflichtigen Videomaterial oder Screenshots ist nur den TV-Redaktionen und Druckmedien vorbehalten. Bestellungen unter 0511 / 3906 112

Anmeldung

Benutzername:


Passwort:


   Registrieren

Kenntnis von Ereignissen?

Bei Kenntnis von aktuellen Ereignissen können Sie uns Tag&Nacht über
+49 511 3906112 informieren oder an info@hannoverreporter.de eine E-Mail schreiben.

Wettervorhersage