Aktuelles

News-ID: 6385 Sonntag, 08. Juli 2018, ca. 13:00 Uhr
Wolfsburg / Niedersachsen
Erfolgreiche Bombenentschärfung auf dem VW-Gelände: 4.000 Einwohner wurden aus der Innenstadt evakuiert / Zug- und Schiffsverkehr vorrübergehend eingestellt
250 Kilo Fliegerbombe aus dem 2. Weltkrieg / Sperrkreis von einem Kilometer

Auf dem Volkswagen-Gelände in Wolfsburg wurde heute ab 11 Uhr eine 250 Kilogramm schwere Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg erfolgreich gegen 13:00 entschärft. In dem Sperrkreis von einem Kilometer waren etwa 4.000 Einwohner der Innenstadt betroffen, die südlich des Werkes auf der anderen Seite des Mittellandkanals wohnen. Sie wurden bereits gestern Nachmittag von der Feuerwehr mit Einsatzwagen in der  Wolfsburger Fußgängerzone über Megafon-Durchsagen über die bevorstehende Evakuierung informiert.

 

Zentraler Anlaufpunkt für die Evakuierten war das Ratsgymnasium der Stadt. Hier haben sich 216 Einwohner in der Sammelunterkunft registriert und eingefunden. Die Produktion bei Volkswagen wurde heute ebenfalls unterbrochen, sowie Zugverkehr und Schifffahrt auf dem Mittellandkanal während der Bombenentschärfung eingestellt.

Die Entschärfung begann zwar pünktlich um 11 Uhr, aber zwischendurch kurz abgebrochen, da mehrere Personen in den Evakuierungsbereich eingedrungen waren und wieder herausgeholt werden mussten.

Laut dem Kampfmittelbeseitigungdienst wurde gegen 13 Uhr die Entschärfung der Fliegerbombe erfolgreich abgeschlossen. Die Bewohner können jetzt in ihre Wohnungen zurück. Der Bahnverkehr soll ab 14 Uhr wieder aufgenommen werden.

Unsere Bilder und O-Töne:

  • Totalen vom VW-Werk (div. Ansichten)
  • davor Absperrung mit hohen Gittern auf der Straße
  • Mitteilungen an einer Bäckereitür, wegen Evakuierung geschlossen
  • Feuerwehrfahrzeuge fahren durch menschenleere Innenstadt
  • Polizeiwagen und Absperrungen in der City
  • Gruppe von Einsatzkräften klingeln letzte Bewohner raus
  • betrachten im Kreis Evakuierungsradius
  • zwei Polizisten klingeln an den Hauseingängen, werden von der Kamera gefolgt
  • Feuerwehrfahrzeug der Stadt Wolfsburg mit Megafon-Durchsagen
  • menschenleere Bahnhofsvorhalle, Anzeigetafel mit Zugausfällen und Verspätungen
  • leere Gleise, nur DB-Sicherheitsleute vor Ort
  • Einsatz- und Koordinierungswagen der Feuerwehr
  • Mitarbeiter am telefonieren, Lageplan der Evakuierungszone auf dem Tisch
  • Banner DRK am Ratsgymnasium „Betreuung Bevölkerung“
  • Totale vor dem Eingang der Schule
  • Aufnahmen von innen: Klassenräume mit Evakuierten, die sitzen oder stehen
  • Essen und Trinken wird verteilt etc.
  • weitere Schnittbilder
  • O-Ton von Helmut von Hausen (Einsatzleiter der Freiwilligen Feuerwehr Wolfsburg) - sinngemäß: ... derzeit läuft die Evakuierung von Straßenabschnitt zu Straßenabschnitt... gemeinsam mit der Polizei und Ordnungsamt…hoffen bald damit abgeschlossen zu sein…der Fortschritt ist bisher sehr positiv…sind im Zeitplan…einige haben sich bei uns heute noch gemeldet wegen Krankentransport…diese werden abgeholt…
  • O-Ton von Werner Borcherding (Erster Stadtrat, Wolfsburg) - sinngemäß: ... auf dem Werksgelände der Volkwagen AG ist eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden, dieser muss heute unbedingt entschärft werden...wir sind deshalb gezwungen heute 4.000 Bürger zu evakuieren die hier wohnen…zurzeit läuft die Evakuierung mit vielen ehrenamtlichen Helfern…sind dabei gegen 11 Uhr diese abzuschließen…dann kann die Entschärfung beginnen…es sind mehrere hundert Einsatzkräfte, genaue Zahlen werden später veröffentlicht…Bürger wurden rechtzeitig währen der letzten Woche über diese Maßnahme informiert…
  • O-Ton von Birgit Winter (Anwohnerin, sitzt draußen im Cafe) - sinngemäß: ...wohne in der Innenstadt und bin von der Evakuierung betroffen ...war doch einigermaßen davon überrascht worden…fand mich nicht gut darüber informiert…gestern fuhr so ein Wagen durch die Straßen…gab eine Hotline..rufe an…dann hieß es „Sie rufen außerhalb unserer Servicezeiten an“…bin jetzt einfach los, spazieren und genieße die Sonne und das Wetter…Ablauf war mir jetzt nicht so bekannt, aber ich nehme es so wie es kommt..
  • Vox-Pop von älteren Damen in der Sammelunterkunft - sinngemäß: ...wird schon schief gehen...hätte zu Hause Handarbeit gemacht…spazieren gewesen…mir ist langweilig…dauert lange…habe schon häufig mitgemacht, wird schon gut gehen…wichtig ist bald wieder nach Hause zu kommen…
  
Hinweis: Die Bestellung von kostenpflichtigen Videomaterial oder Screenshots ist nur den TV-Redaktionen und Druckmedien vorbehalten. Bestellungen unter 0511 / 3906 112

Anmeldung

Benutzername:


Passwort:


   Registrieren

Kenntnis von Ereignissen?

Bei Kenntnis von aktuellen Ereignissen können Sie uns Tag&Nacht über
+49 511 3906112 informieren oder an info@hannoverreporter.de eine E-Mail schreiben.

Wettervorhersage