Aktuelles

News-ID: 6408 Mittwoch, 08. August 2018, ca. 21:00 Uhr
Sachsenhagen / LK Schaumburg / Niedersachsen
Offenbar zehn Verletzte, darunter vier Kinder, nach Gasaustritt in Mehrfamilienhaus – Feuerwehr und Rettungsdienst im Großeinsatz- Polizei geht von defekten Kühlschrank als Ursache aus
 

Großeinsatz für Feuerwehr und Rettungsdienst am Mittwochabend im Landkreis Schaumburg. Nachdem der Rettungsdienst zu einem Mehrfamilienhaus in Sachsenhagen alarmiert worden war, um Patienten mit Reizhusten, Übelkeit und Erbrechen zu behandeln und dabei feststellte, dass mehrere Personen unter den gleichen Symptomen litten, wurden unverzüglich unter dem Alarmstichwort „ManV“ Massenanzahl von Verletzten-weitere Kräfte nachgefordert. Zehn der zwölf Bewohner, darunter vier Kinder, wurden zur weiteren Untersuchung und Behandlung in umliegende Krankenhäuser in der benachbarten Region Hannover verbracht. Die Bewohner des als Flüchtlingsunterkunft genutzten Mehrfamilienhauses nahmen zunächst einen deutlichen Gasgeruch wahr, der gleich zur Atemnot führte. Trotz intensiver Messungen unter Atemschutz der Feuerwehr konnte bislang kein genauer Stoff identifiziert werden. Insgesamt waren  Feuerwehr und der Rettungsdienst mit 110 Kräften vor Ort, die Polizei hat die Ermittlungen abgeschlossen und geht derzeit von einem defekten Kühlschrank aus, aus dem mit hoher Wahrscheinlichkeit Kühlmittel ausgetreten ist, weiter könnten die Anwohner zusätzlich verdorbene Lebensmittel zu sich genommen haben.


Unsere Bilder und O-Töne:

  • Totale der Einsatzstelle, Polizei und Feuerwehr vor Ort
  • Feuerwehr legt Atemschutz an
  • Feuerwehr betritt unter Atemschutz das Gebäude
  • Feuer untersucht Wohnung im Obergeschoss
  • mehrere Rettungswagen vor Ort, Abfahrt
  • weitere Schnittbilder
  • O-Ton von Sven Geist (Pressesprecher der FW Samtgemeinde Sachsenhagen) - sinngemäß: ...erläutert Sachverhalt wie oben im Text...
  
Hinweis: Die Bestellung von kostenpflichtigen Videomaterial oder Screenshots ist nur den TV-Redaktionen und Druckmedien vorbehalten. Bestellungen unter 0511 / 3906 112

Anmeldung

Benutzername:


Passwort:


   Registrieren

Kenntnis von Ereignissen?

Bei Kenntnis von aktuellen Ereignissen können Sie uns Tag&Nacht über
+49 511 3906112 informieren oder an info@hannoverreporter.de eine E-Mail schreiben.

Wettervorhersage