Aktuelles

News-ID: 6412 Dienstag, 14. August 2018, ca. 13:15 Uhr
A7 zwischen Dreieck Hannover-Nord und AS Mellendorf / Niedersachsen
Serie von Unfällen mit LKW reißt nicht ab: Fahrer wird in seinem deformierten Führerhaus schwer verletzt eingeklemmt – aufwendige Rettungsaktion
 

Erneut ist es auf der Autobahn um Hannover zu einem schweren Aufprallunfall gekommen, an dem drei Sattelschlepper beteiligt waren. Vermutlich ist  es im Bereich vor einer Baustelle wieder zu einem typischen Auffahrunfall aufgrund von Unachtsamkeit gekommen. Der Fahrer des mittleren LKWs wurde in seinem Führerhaus so stark  eingedrückt, dass die Feuerwehr mittels Seilwinde vorsichtig den vorderen LKW herausziehen musste. Der Fahrer konnte danach mit Einsatz eines sogenannten Rettungszylinders befreit und dem Rettungsdienst übergeben werden. Anschließend wurde er im Rettungshubschrauber in die MHH geflogen. Die A7 war für die Unfallaufnahme voll gesperrt. Inzwischen hat sich ein 8 Kilometer langer Rückstau gebildet, es wird einspurig an der Unfallstelle vorbeigeiltet.

Unsere Bilder und O-Töne:

  • Totale der Unfallstelle (div. Einstellungen)
  • Großaufgebot an Rettungs- und Einsatzskräfte mit Blaulicht vor Ort
  • die drei beteiligten aufeinander aufgefahrene Sattelschlepper (div. Einstellungen)
  • mittlerer LKW mit eingedrücktem Führerhaus
  • schwer verletzter wird von der Feuerwehr befreit (div. Einstellungen auf Band)
  • Rettungsbühne im Einsatz
  • wartender Rettungshubschrauber auf der Fahrbahn
  • Polizisten bei der Unfallaufnahme, div. Einstellungen
  • Feuerwehr kehrt Trümmerfeld zusammen
  • Abflug Rettungshubschrauber mit Patienten
  • Bilder vom Rückstau, Personen stehen neben ihren Autos
  • weitere Schnittbilder
  • O-Ton von Tibor Bizcok (Einsatzleiter der Freiwillige Feuerwehr Burgwedel) - sinngemäß: ...zum Einsatz... drei LKW ineinander gefahren sind Gott sei Dank nur eine Person dabei verletzt und eingeklemmt worden…mussten mit eine Seilwinde arbeiten und haben in ihn mit einem Rettungszylinder befreit…und dem Rettungsdienst übergeben…Führerhaus war sehr stark deformiert…häufige Unfälle mit LKW aufgrund der Fahrbahnverengung und durch die Baustellen…
  
Hinweis: Die Bestellung von kostenpflichtigen Videomaterial oder Screenshots ist nur den TV-Redaktionen und Druckmedien vorbehalten. Bestellungen unter 0511 / 3906 112

Anmeldung

Benutzername:


Passwort:


   Registrieren

Kenntnis von Ereignissen?

Bei Kenntnis von aktuellen Ereignissen können Sie uns Tag&Nacht über
+49 511 3906112 informieren oder an info@hannoverreporter.de eine E-Mail schreiben.

Wettervorhersage