Aktuelles

News-ID: 6427 Donnerstag, 13. September 2018, ca. 04:00 Uhr
Hannover-Vinnhorst / Niedersachsen
Passant beobachtet wie ein Fahrzeug im Mittellandkanal von Autodieben versenkt wird – Aufwendiger Bergungseinsatz mit Hebesäcken und Kran
 

Nach bisherigem Ermittlungsstand der Polizei hat ein Passant unter einer Brücke unbemerkt beobachtet, wie zwei Personen mitten in der Nacht ein Audi Q5 im Mittellandkanal versenkt haben. Geistesgegenwärtig merkte er sich das Kennzeichen des wegfahrenden Audi A8 der Verdächtigen. Da der Augenzeuge kein Handy dabei hatte, klingelte er bei einem Anwohner, um die Polizei zu verständigen. Anhand der Fahrzeugbeleuchtung des Fahrzeuges im Wasser, konnten die alarmierten Einsatzkräfte bestätigen, dass ein Auto mitten im Kanal auf Grund gegangen ist. Taucher konnten jedoch schnell feststellen, dass sich keine Personen mehr im Fahrzeug befanden.  Seither bemühten sich die Einsatzkräfte mittels sogenannter Hebesäcke das Fahrzeug an die Wasseroberfläche zu bringen. Dies ist mittlerweile gelungen.

 

Die Schifffahrt auf dem Kanal wurde für die Bergungsaktion gesperrt, damit die Taucher nicht gefährdet werden. Das Fahrzeug wird nun in ein nahegelegenes Hafenbecken gezogen und dort von einem Kran aus dem Wasser gehievt.  Weitere  Ermittlungen ergaben, dass es sich bei dem Halter des  Audi A8 um einen 19-Jährigen handelt, der aber die Tat abstreitet. Auf richterlichen Beschluss wurde seine Wohnung durchsucht, aber nichts Tat relevantes gefunden. Weitere Informationen will die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen noch nicht offiziell herausgeben. Die Polizei ermittelt wegen schweren Diebstahls und sucht nach weiteren Zeugen.


Unsere Bilder (Nacht und Tag)  und O-Töne:

  • Totale der Einsatzselle am Mittellandkanal (auch Brücke aus gedreht)
  • Großaufgebot an Einsatzkräften vor Ort
  • leuchtende Rückleuchten des Fahrzeuges im Wasser (exklusiv)
  • Taucher gehen ins Wasser, Bojen-Markierung im Wasser
  • Wasserschutzpolizei vor Ort
  • Schlauchboote der Feuerwehr im Wasser
  • gelbe Hebesäcke an der Wasseroberfläche
  • viele Einsatzkräfte am Ufer des Kanals
  • Großaufgebot an Einsatzkräften vor Ort
  • Feuerwehrleute ziehen Auto mit Hebesäcken an Rand des Hafenbeckens
  • Audi hängt am Kran, wird aus dem Hafenbecken auf Mole gehievt (div. Einstellungen)
  • div. Ansichten vom Innern des Audi, Schlüssel steckt
  • weitere Schnittbilder
  • O-Ton von Rainer Kunze (Pressesprecher Feuerwehr Hannover) - sinngemäß: ...sind kurz nach 04:00 alarmiert worden, ein Passant hatte beobachtet, dass ein PKW nahe der Friedenaustr. im Wasser versunken ist…Einsatzkräfte stellten fest, dass mitten im Kanal Beleuchtung zu sehen war...offensichtlich war die Fahrzeugbeleuchtung noch eingeschaltet…Taucher stellten fest, dass keine Person sich im Fahrzeug befinden…anschließend haben Taucher in einer aufwendigen Aktion sogenannte Hebesäcke am Fahrzeug angebracht, um an die Wasseroberfläche zu holen, das ist jetzt vor kurzem gelungen…Plan ist jetzt das Fahrzeug in einem Hafenbecken mittels eines Kran dann zu bergen…Schifffahrt musste während der ganzen Aktion eingestellt werden…
  • O-Ton von Andre Puiu (Pressesprecher der Polizeidirektion Hannover) mit Antexter - sinngemäß: ...zu den bisherigen Kenntnissen und fasst den Einsatz aus der Nacht und heute Vormittag zusammen…wie oben im Text…suchen weitere nach Zeugen…Verdächtiger bestreitet die Tat…der Audi Q5 wurde in einer Werkstatt gestohlen…keine dringenden Beweise gefunden in der Wohnung des 19-Jähreigen Verdächtigen…KDD ermittelt…ungewöhnliche Tat…
  
Hinweis: Die Bestellung von kostenpflichtigen Videomaterial oder Screenshots ist nur den TV-Redaktionen und Druckmedien vorbehalten. Bestellungen unter 0511 / 3906 112

Anmeldung

Benutzername:


Passwort:


   Registrieren

Kenntnis von Ereignissen?

Bei Kenntnis von aktuellen Ereignissen können Sie uns Tag&Nacht über
+49 511 3906112 informieren oder an info@hannoverreporter.de eine E-Mail schreiben.

Wettervorhersage