Aktuelles

News-ID: 6459 Montag, 05. November 2018, ca. 06:00 Uhr
Langehagen-Krähenwinkel / Region Hannover / Niedersachsen
Tragisches Feuerdrama: 102-Jährige stirbt bei Wohnhausbrand - Nachbarn hörten ihre Hilfeschreie und versuchten ihr noch zu helfen - ohne Erfolg
 

Dramatische Momente bei einem Feuer in einer Doppelhaushälfte am Birkenweg in Krähenwinkel bei Langenhagen. Gegen 6 Uhr heute früh bemerkten Anwohner einen Feuerschein im Wintergartenanbau der Doppelhaushälfte und alarmierten sofort die Feuerwehr. Das Feuer hat sich nach bisherigen Erkenntnissen dann rasend schnell auf das Dachgeschoss des Gebäudes ausgebreitet. Die Anwohner konnten deutlich die Hilfeschreie der 102-Jährigen Bewohnerin hören und versuchten noch vergeblich die Haustür aufzubrechen, um ihr zu helfen. Kurze Zeit später traf die Feuerwehr ein und begann sofort mit der Menschenrettung. Leider konnte die 102-Jährige Bewohnerin nur noch tot geborgen werden. Mit einem Großaufgebot an Einsatzkräften konnte das Feuer dann mit Hilfe der Drehleiter und einem Innenangriff unter Kontrolle gebracht  und eine weitere Ausbreitung verhindert werden. Die Nachbarn und Anwohnern im Birkenweg stehen sichtlich unter Schock und können kaum in Worte fassen, was heute Morgen geschehen ist. Die Feuerwehr rät trotzdem bei eigenen Rettungsversuchen zuerst immer sehr vorsichtig und auf die eigene Sicherheit bedacht zu sein. Wichtig ist vor allen die sofort die Feuerwehr zu alarmieren. Ermittler des Kriminaldauerdienstes sind jetzt vor Ort ermitteln zur Brandursache. Die Feuerwehr ist für die Brandwache noch weiterhin vor Ort. Zur Höhe des Sachschadens gibt es ebenfalls noch keine Angaben.


Unsere Bilder und O-Töne:

  • Totale der Einsatzstelle, Feuerwehr und Rettungsdienst mit Blaulicht vor Ort
  • Birkenweg ist total verqualmt
  • starke Verqualmungen dringen aus dem Gebäude
  • Flammen züngeln und schlagen aus und unterm Dach
  • Drehleiter im Einsatz, Feuerwehr bei diversen Löscharbeiten
  • Feuerwehrmann reißt Dach mit Axt von innen auf, um an Glutnester zu kommen
  • Nachbarn und Anwohner beobachten die Löscharbeiten
  • Feuerwehrmänner im ausgebrannten Teil des Wohnhauses
  • weitere Schnittbilder
  • O-Ton von Stephan Bommert (Pressesprecher Feuerwehr Langenhagen) - sinngemäß: ...gegen 6 Uhr bemerkten Anwohner Feuer in einem Doppelhaus…und hörten ebenfalls Hilferufe…Feuer begann klein im Anbau und zog bis unters Dach…Anwohner wollten in das Gebäude eindringen…war aber aufgrund des Flammenscheins und der geschlossenen  Tür nicht möglich …entdeckten eine Dame, die leider verstorben konzentrieren uns jetzt auf die weitere Brandbekämpfung…erklärt ausführlich, wie man im Falle eines Feuers helfen kann, aber immer auch auf die eigene Sicherheit achten und abwägen muss…wichtig ist zuerst die Feuerwehr zu alarmieren…in Niedersachsen herrscht Rauchmelderpflicht...


(Tagbilder):

  • Kriminaldauerdienst vor Ort, beginnen ihre Ermittlungen
  • KDD im ausgebrannten Gebäudeteil
  • Feuerwehr noch vor Ort in der Straße, Brandwache
  • diverse Einstellungen der ausgebrannten Dachkonstruktion und Wintergartenanbau
  • weitere Schnittbilder
  
Hinweis: Die Bestellung von kostenpflichtigen Videomaterial oder Screenshots ist nur den TV-Redaktionen und Druckmedien vorbehalten. Bestellungen unter 0511 / 3906 112

Anmeldung

Benutzername:


Passwort:


   Registrieren

Kenntnis von Ereignissen?

Bei Kenntnis von aktuellen Ereignissen können Sie uns Tag&Nacht über
+49 511 3906112 informieren oder an info@hannoverreporter.de eine E-Mail schreiben.

Wettervorhersage