Aktuelles

News-ID: 6475 Montag, 10. Dezember 2018, ca. 07:00 Uhr
Hannover / Niedersachsen
Warnstreiks: Deutsche Bahn stellt bundesweit den Fernverkehr ein – Zahlreiche Zugausfälle in Hannover – Schlange vor der Servicepoint - Pendler zeigen Unverständnis
 

Grund für die angekündigten Bahnstreiks sind die gescheiterten Tarifgespräche zwischen der Deutschen Bahn und der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG), die letzten Samstag in Hannover abgebrochen wurden. Die EVG-Mitglieder riefen daraufhin montags von 5 bis 9 Uhr zu Warnstreiks auf. Die Deutsch Bahn hat aber heute jedoch um 06:30 entschieden den gesamten Fernverkehr einzustellen und Züge im nächsten Bahnhof enden zu lassen. Mittlerweile sind schon viele Fernzüge ausgefallen und es haben sich lange Schlangen vor dem Servicepoint der Deutschen Bahn gebildet. Fahrgäste, insbesondere die Berufstätigen zeigen wenig Verständnis für die kurzfristig angesetzten Warnstreiks.


Unsere ersten Bilder und O-Töne:

  • Totale vor dem Hauptbahnhof
  • EVG-Mitglieder sammeln sich zum Streik
  • halten Transparent hoch „WIR STREIKEN“ und andere Hand-Plakate
  • ziehen lautstark durch den Hannover Hauptbahnhof
  • elektronische Bahnhofstafel mit Hinweisen und Auswirkungen zum Warnstreik
  • weitere Schnittbilder
  • O-Ton von Michael Kerl (Geschäftssekretär der EVG Hannover) - sinngemäß: ... unsere Forderung waren 7,5% mehr Entgelterhöhung….Erhöhung der betrieblichen Altersvorsorge….halten an diese Kernforderungen fest…Geldforderung sind nicht erfüllt worden…Zugverkehr flächendeckend bestreikt…werden bis 9 Uhr zu streiken, das wird Konsequenzen bis in den Nachtmittag haben  
  • Bahnhofsvorhalle mit gestrandeten Fahrgästen
  • sehr lange Schlange bildet vor dem Servicepoint der Deutschen Bahn
  • Fahrgäste beobachten Bahnhofstafel mit Aktualisierungen der Zugausfälle und Verspätungen
  • O-Ton von Tobias Meier (unterwegs nach Frankfurt) - sinngemäß: ...   mindestens zwei Stunden Verspätung…muss terminlich umplanen…ich war zwar vorbereitet, dass es so kommt, aber trotzdem Katastrophe…extra in die DB-Navigator-App geschaut, aber anscheinend nicht aktuell genug…jetzt muss ich sehen, wie ich nach Frankfurt komme…kein Verständnis so kurzfristig Montag früh für Pendler…
  • O-Ton von Wiebke Handtke (unterwegs nach Hamburg) - sinngemäß: ...   will nach Hamburg…noch fährt mein Zug, könnte sich aber wohl doch ändern…Streiks bringen meiner Meinung heutzutage nicht viel…
  • O-Ton von Clemens Conradi (unterwegs nach Celle) - sinngemäß: ...  arbeite als Lehrer in Celle…meine Schüler warten um 8 Uhr auf mich, habe keine Möglichkeit  nach Celle zu kommen…eigentlich kein Verständnis…Bahnpreise steigen schon jährlich…Bahn ist auch sehr unpünktlich…
  • Bahnhofstafel mit „Zug fällt aus“ Meldungen
  • Fahrt mit Rolltreppe auf Bahnsteig
  • wartende und gestrandete Fahrgäste
  • O-Ton von Ronja Rumpf (unterwegs nach Salzgitter) - sinngemäß: ...  wollte nach Salzgitter…Umweg muss über Hildesheim (Zwischendurch Bahnansage, dass S4 Richtung nach Hildesheim fährt)…sonst warten wir halt drei Stunden…
  • S-Bahn fährt, Fahrgäste steigen aus
  • anderer Bahnsteig mit stehendem ICE nach Hamburg
  
Hinweis: Die Bestellung von kostenpflichtigen Videomaterial oder Screenshots ist nur den TV-Redaktionen und Druckmedien vorbehalten. Bestellungen unter 0511 / 3906 112

Anmeldung

Benutzername:


Passwort:


   Registrieren

Kenntnis von Ereignissen?

Bei Kenntnis von aktuellen Ereignissen können Sie uns Tag&Nacht über
+49 511 3906112 informieren oder an info@hannoverreporter.de eine E-Mail schreiben.

Wettervorhersage