Aktuelles

News-ID: 6476 Dienstag, 11. Dezember 2018, ca. 19:10 Uhr
B6 bei Frielingen / Region Hannover / Niedersachsen
82-Jähriger Autofahrer kommt auf der Bundesstraße 6 bei einem heftigem Aufprallunfall mit einem Trecker-Gespann ums Leben
Streckenabschnitt nicht beleuchtet / 53-Jähriger Trecker-Fahrer erlitt leichte Verletzungen

Auf der Bundesstraße 6 ist am Dienstagabend um ca. 19:10 Uhr zwischen Neustadt und Garbsen kurz vor der Ausfahrt Frielingen ein 82-Jähriger Autofahrer bei einem schweren Verkehrsunfall ums Leben gekommen. Nach bisherigen Erkenntnissen ist der Fahrer eines VW Tiguan aus bislang ungeklärter Ursache nahezu ungebremst auf den landwirtschaftlichen Anhänger eines Treckers aufgefahren. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Geländewagen fast vollständig zerstört. Der Fahrer erlag noch am Unfallort seinen schweren Verletzungen. Der Anhänger wurde durch den fast ungebremsten Aufprall des Autos ebenfalls erheblich beschädigt und stark verformt. Der 53-Jährige Trecker-Fahrer wurde leicht verletzt in ein Krankenhaus nach Hannover gebracht. Ein nachfolgender Fiat-Panda erkannte das Unfallgeschehen zu spät und überfuhr die Trümmerteile. Die beiden Insassinnen blieben zum Glück jedoch unverletzt. Die Ermittlungen des Verkehrsunfalldienstes dauern derzeit noch an. Die B 6 ist in Fahrtrichtung Hannover zurzeit noch voll gesperrt.


Unsere Bilder und O-Töne:

  • Totalen der ausgeleuchteten Unfallstelle
  • Feuerwehr. Rettungsdienst und Polizei mit Blaulicht vor Ort
  • Leichnam wird hinter hochgehaltener Plane geborgen
  • völlig demolierter VW-Tiguan an der Mittelleitplanke (div. Einstellungen)
  • Trecker mit beschädigtem Anhänger am Fahrbahnrand (div. Einstellungen)
  • Insassinnen des Fiat Puntos im Gespräch mit der Polizei
  • großes Trümmerfeld auf der Fahrbahn
  • VUD bei der Unfallaufnahme
  • Rückstau mit Rettungswagen
  • Bestatter vor Ort, Leichnam wird verladen
  • weitere Schnittbilder
  • O-Ton von Dennis Hausmann ( Pressesprecher Feuerwehr Neustadt am Rübenberge ) - sinngemäß: ... wurden zu einem Verkehrsunfall auf der B6 alarmiert…Fahrrichtung Hannover…ein SUV ist frontal auf den Anhänger einer landwirtschaftlichen Maschine gefahren...der Fahrer des SUV ist dabei ums Leben gekommen…der Trecker-Fahrer ist leicht verletzt ins Krankhaus nach Hannover gebracht worden…darüber hinaus ist ein weiter PKW durch das Trümmerfeld gefahren…die beiden Insassen blieben jedoch unverletzt…haben extreme Dunkelheit hier…der Trecker mit Anhänger war natürlich beleuchtet..und ist das ungebremst auf den Anhänger drauf gefahren…Tempo 120km/h sind erlaubt hier…kann man sich vorstellen, was passiert, wenn man auf einen langsamen fahrenden Fahrzeug drauf fährt…
  • O-Ton von Lars Garbers (Verkehrsunfalldienst Hannover) - sinngemäß: …beschreibt dem Unfall, wie oben im Text…prallte frontal in den Anhänger und wurde dann links gegen die Mittelleitplanke geschleudert…kam jede Hilfe zu spät…die Bundesstraße ist hier nicht beleuchtet…dennoch muss man in einem ländlichen Gebiet auf langsam fahrende landwirtschaftliche Fahrzeuge achten…auch auf einer Bundesstraße…Trecker-Gespann war vorschriftsmäßig hinten beleuchtet…genaue Ursache unbekannt, das genaue Warum werden wir wohl nie erfahren, da der Fahrer leider verstorben ist…
  
Hinweis: Die Bestellung von kostenpflichtigen Videomaterial oder Screenshots ist nur den TV-Redaktionen und Druckmedien vorbehalten. Bestellungen unter 0511 / 3906 112

Anmeldung

Benutzername:


Passwort:


   Registrieren

Kenntnis von Ereignissen?

Bei Kenntnis von aktuellen Ereignissen können Sie uns Tag&Nacht über
+49 511 3906112 informieren oder an info@hannoverreporter.de eine E-Mail schreiben.

Wettervorhersage