Aktuelles

News-ID: 6533 Dienstag, 12. März 2019, ca. 10:00 Uhr
Rinteln / Niedersachsen
22-Jährige Frau wird tot in ihrer Wohnung aufgefunden - Ehemann als mutmaßlicher Täter flüchtig und per Haftbefehl gesucht
 

Eine 22-Jährige Frau ist heute Vormittag in ihrer Wohnung in Rinteln Opfer eines Tötungsdeliktes geworden. Nach bisherigen Informationen soll der 27-Jährige Ehemann dringend tatverdächtig sein bzw. per Haftbefehl gesucht. Von der Polizei ist bisher nur bestätigt, dass die Tatzeit zwischen etwa 9 und 10 Uhr heute Vormittag gewesen sein soll. Gegen 12 Uhr sind die Ermittler der Mordkommission aus Göttingen eingetroffen und haben die Spurensuche und Beweisaufnahme am Tatort in der Wohnung begonnen. Aus ermittlungstaktischen Gründen gibt es keine weiteren Informationen seitens der Polizei. Opfer und Tatverdächtiger stammen laut der Staatsanwaltschaft Bückeburg beide aus Afghanistan.

Unsere Bilder und O-Töne:

  • Totale in der kleinen Bäckerstraße in Rinteln
  • Polizeiwagen, Wagen des Kriminaldauerdienstes, Rettungswagen vor Ort
  • Spurensicherung vor Ort, geht zum Wagen, geht wieder in die Wohnung zurück
  • Blick in den Innenhof/Eingang
  • Polizisten besprechen sich vor dem Eingang
  • diverse Ansichten vom Wohnhaus, Fenster der Wohnung (close)
  • Absperrung (Flatterband) der Polizei vor dem Wohnhaus
  • Ermittlerin kommt aus dem Haus mit Spuren und Beweismitteln
  • geht zum Wagen
  • weitere Ermittler kommen mit großen blauen Sack und Koffern aus dem Wohnhaus
  • gesicherte Spuren und Arbeitsmaterial im blauen Korb werden im Wagen verstaut
  • Ermittler spricht vor Hauseingang in Diktiergerät
  • weitere Schnittbilder
  • O-Ton von Alex Bergmann (Pressesprecher der Polizei Rinteln) – sinngemäß: …nochmal zum bisherigen Kenntnisstand…der Ehemann ist dringend tatverdächtig, ist geflüchtet und untergetaucht.. nach ihm wird per Haftbefehl gefahndet…gehen von einer Beziehungstat aus…
  • Tor zum Hof geht auf, Bestattungswagen mit dem Leichnam fährt raus und weg
  • Polizisten noch vor Ort, Polizeiwagen fährt durch die Fußgängerzone
  • Vox-Pops in der Fußgängerzone – sinngemäß: …erschreckend…krass, war geschockt, wohne ja nur ein paar Straßen weiter…bin sprachlos und erschüttert…

 

  
Hinweis: Die Bestellung von kostenpflichtigen Videomaterial oder Screenshots ist nur den TV-Redaktionen und Druckmedien vorbehalten. Bestellungen unter 0511 / 3906 112

Anmeldung

Benutzername:


Passwort:


   Registrieren

Kenntnis von Ereignissen?

Bei Kenntnis von aktuellen Ereignissen können Sie uns Tag&Nacht über
+49 511 3906112 informieren oder an info@hannoverreporter.de eine E-Mail schreiben.

Wettervorhersage