Aktuelles

News-ID: 6559 Freitag, 03. Mai 2019, ca. 01:30 Uhr
Vehlen /LK Schaumburg / Niedersachsen
Verletzte bei Wohnhausbrand
Rauchmelder schlagen in der Nacht Alarm – Zwei Polizisten unter den Verletzten

Bei einem Wohnhausbrand sind in der Nacht zu Freitag neun Personen verletzt worden, darunter auch zwei Polizisten. Offenbar hatten Rauchmelder  gegen 01:30 Uhr Alarm geschlagen und die Bewohner aus dem Schlaf gerissen. Beim Eintreffen der Feuerwehr schlugen bereits Flammen aus einem Fenster   

Im Erdgeschoss und das Feuer hatte sich bereits in eine Zwischendecke gefressen. Zwei Polizisten wurden offenbar beim Rettungsversuch der Bewohner ebenfalls verletzt. Weitere sieben Bewohner wurden durch Rauch und Feuer verletzt und in ein  nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Weiter konnten mehrere Hunde und zwei Graupapageien aus dem brennenden Haus gerettet werden. Das über 100 Jahre Haus im Ortskern wird derzeit laut Auskunft der Feuerwehr als Betreuungseinrichtung für Jugendliche genutzt. Warum das Feuer ausbrach, ist derzeit noch völlig unklar. Die Kriminalpolizei hat noch in der Nacht mit Ermittlungen zur Brandursache begonnen.

 

Unsere Bilder und O-Töne:


- Totale der Einsatzstelle

- Viel Feuerwehr und Rettungsdienst vor Ort

- Leichter  Rauch aus dem Fenster im EG und aus dem Dach

- Feuerwehr löscht von Drehleiter aus.

- Feuerwehrt unter Atemschutz

- Papageien im Käfig

- O-Töne von Christoph Schuster, Einsatzleiter Feuerwehr zum Einsatz

 

Material: ca. 8 Minuten HD-Rohmaterial  ab sofort von unserem Videoserver abrufbar
News-ID: 6563

  
Hinweis: Die Bestellung von kostenpflichtigen Videomaterial oder Screenshots ist nur den TV-Redaktionen und Druckmedien vorbehalten. Bestellungen unter 0511 / 3906 112

Anmeldung

Benutzername:


Passwort:


   Registrieren

Kenntnis von Ereignissen?

Bei Kenntnis von aktuellen Ereignissen können Sie uns Tag&Nacht über
+49 511 3906112 informieren oder an info@hannoverreporter.de eine E-Mail schreiben.

Wettervorhersage