Aktuelles

News-ID: 6694 Mittwoch, 22. Juli 2020, ca. 16:00 Uhr
Wietze / LK Celle / Niedersachsen
Tierrechtsorganisation Peta protestiert vor Geflügelschlachthof in Wietze
Unter dem MottoMotto ,,Schlachthöfe - Tödlich für Mensch und Tiere"

Rund zwei Duzend Bürger und  Tierrechtsaktivisten haben heute vor dem Rothkötter  Geflügelschlachthof in Wietze unter dem Motto“ Schlachthöfe-Tödlich für Mensch und Tiere“ demostiert.  Nach den Skandalen der letzten Wochen in verschiedenen Schlachthöfen mahnt die Tierrechtsorganisation Peta die Infektionsrisiken ernst zu nehmen und fordern ein Umdenken von Gesellschaft und Politik. „Die Gier nach Fleisch hat überhaupt erst zahlreiche Infektionskrankheiten und Pandemien wie COVID-19 begünstigt.“ So Peta weiter. Unterstütz wurden sie von der ortsansässigen Bürgerinitiative

Unsere Bilder und O-Töne:

 

- Diverse Ansichten des Schlachthofes

- LKW mit Geflügel fahren auf Werksgelände

- „Sensemann“ steht vor Werkstor

- Schilder und Transparente

 

- O-Töne von Jens Voigt, Aktionskoordinator Peta Deutschland: Schlachthöfe sind immer wieder zu Corona Hotspots geworden, das ist kein Zufall, Das System ist krank und beruht auf Ausbeutung.. es gibt pflanzliche Alternativen, appellieren an Verbraucher

 

O-Töne von Uschi Helmers, Vorsitzende der Bürgerinitiative Wietze, wehren uns seit 10 Jahren- Fleischproduktion sollte nicht mehr in der Art und Weise betrieben werden , brauchen mehr bäuerliche Landwirtschaft, Arbeiter werden mit Bussen angekarrt, keiner weiß, wo die herkommen… haben uns Behörden gewandt und Tests verlangt, wollen wissen , ob Erkrankungen vorhanden sind

 

 

 

-NewsID: 6845 10 min. HD Rohmaterial  ab sofort  von unserem ftp-Server

  
Hinweis: Die Bestellung von kostenpflichtigen Videomaterial oder Screenshots ist nur den TV-Redaktionen und Druckmedien vorbehalten. Bestellungen unter 0511 / 3906 112

Anmeldung

Benutzername:


Passwort:


   Registrieren

Kenntnis von Ereignissen?

Bei Kenntnis von aktuellen Ereignissen können Sie uns Tag&Nacht über
+49 511 3906112 informieren oder an info@hannoverreporter.de eine E-Mail schreiben.

Wettervorhersage