Aktuelles

News-ID: 6718 Montag, 28. September 2020, ca. 21:00 Uhr
Celle / Niedersachsen
Nach Tötungsdelikt in Celle: 54 –jähriger Mann wird tot aufgefunden
weiterer Schwerverletzter im Krankenhaus - Polizei prüft Zusammenhang

Nach einem Tötungsdelikt am Montagabend in Celle konnte die Polizei einen 51-jährigern Tatverdächtigen festnehmen. Gegen 20 Uhr wurde der Polizei ein Tötungsdelikt gemeldet, bei Eintreffen der Beamten wurde das 54-jährige Opfer bereits tot aufgefunden. Offenbar wurde das Opfer in einer Wohnung im 2. O.G. in der Harburger Straße ermordet. Nur rund eine Stunde später erreichte ein weiterer Schwerverletzter das Celler Krankenhaus- er gab  in der Nähe einer Schule im Stadtteil Neuenhäusen von einem entgegenkommenden Radfahrer attackiert worden zu sein. Ob ein Zusammenhang zwischen beiden Taten besteht, ist derzeit noch unklar- die Ermittlungen laufen hierzu auf Hochtouren.

 Bereits kurz nach der Tat haben sich rund zwei Dutzend Angehörige  am ersten Tatort  versammelt und bedrohten anwesende Journalisten. Die örtliche Polizei musste Unterstützung aus Hannover anfordern, um die Situation in den Griff zu kriegen. Über Twitter rief die Polizei zunächst  Anwohner auf, nach Möglichkeit nicht das Haus rund um den Tatort  zu verlassen.  Mittlerweile sind die Warnungen aufgehoben, da ein 21-Jähriger im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen festgenommen werden konnte. Die Kriminalpolizei hat  noch am Abend mit umfangreichen Ermittlungen begonnen. Die genauen Hintergründe sind noch unklar.

 

 

Unsere Bilder und O-Töne  :

 

- Polizei schwer bewaffnet vor Hauseingang

- Clanmitglieder sammeln und diskutieren mit Polizei hinter Absperrung

- Kripo trifft ein

- Kripo in weißen Schutzanzügen geht zum Wohnhaus

- Polizei packt Beweismittel in Tüten ein

- Blick auf Wohnung im 2 OG, Kameraranfahrt

- Kripo in weißen Schutzanzügen in Tatortwohnung

 

O-Töne von Birgit Insinger, Polizei Celle, sinngemäß: gegen 20 Uhr Mitteilung erhalten, dass es zu einem Tötungsdelikt gekommen ist, 51-jähriger Tatverdächtiger konnte festgenommen werden, nur eine Stunde später weiteres Gewaltdelikt,, 59- jähriger lebensgefährlich verletzt . prüfen Zusammenhang, Ermittlungen laufen Hochtouren. Am Anfang unklare Situation , möglicher Weise noch Radfahrer unterwegs..Bevölkerung wurde gewarnt

 

Neu:

 

- Celler Krankenhaus von außen

- diverse Einstellungen Wohngebiet Neuenhäusen

- subjektive Kamerafahrt durch Wohngebiet

 

O-Töne Staatsanwaltschaft Celle für en Vormittag geplant

 

-NewsID:  6909  ca. 20 HD Rohmaterial  ab sofort in drei Teilen   von unserem ftp-Server

  
Hinweis: Die Bestellung von kostenpflichtigen Videomaterial oder Screenshots ist nur den TV-Redaktionen und Druckmedien vorbehalten. Bestellungen unter 0511 / 3906 112

Anmeldung

Benutzername:


Passwort:


   Registrieren

Kenntnis von Ereignissen?

Bei Kenntnis von aktuellen Ereignissen können Sie uns Tag&Nacht über
+49 511 3906112 informieren oder an info@hannoverreporter.de eine E-Mail schreiben.

Wettervorhersage