Aktuelles

News-ID: 6743 Montag, 16. November 2020, ca. 06:45 Uhr
Hannover / Niedersachsen
Wieder kurioser Unfall: Seat rast in Autovermietung
Kleinwagen durchbricht Schaufenster und Leichtbauwand

Erneut hat in Hannover ein spektakulärer Unfall für einen Einsatz der Feuerwehr gesorgt. Gegen 06:45 Uhr war aus bislang ungeklärter Ursache der Fahrer eines Seat nach rechts von der Straße abgekommen , hat ein Telefonkasten niedergewalzt, ist durch eine große Schaufensterfront durch den Schalterraum einer Autovermietung gerast und letztlich eine Leichtbauwand durchbrochen und kam im Büro des Filialleiter zum Stehen. Da die Filiale Corona bedingt geschlossen war, kamen zum Glück keine weiteren Personen zu Schaden. Derzeit wird die Statik des Gebäudes geprüft. Der 23-jährige Fahrer wurde lediglich leicht verletzt.

Die Polizei ermittelt nun den Unfallhergang, die Schadenshöhe steht derzeit noch nicht fest. Das Gebäude wird derzeit durch einen Statiker geprüft, es gilt jedoch derzeit als einsturzgefährdet. Abschleppunternehmer Matthias Kantorek halt schon vieles gesehen, muss sich aber auch dieses Schadensbild sehr wundern.

Auch der Eigentümer des Gebäudes Hans-Walter Nebel kann nicht verstehen, wie der Wagen soweit kommen konnte. Er schätzt den Schaden auf mindestens 50.000 Euro.


Unsere Bilder und O-Töne:

 

- PKW in Büro

-- durchbrochene Leichtbauwand

- viele Splitter in der Filiale

- Feuerwehr vor Ort

- Feuerwehr fegt Scherben zusammen

- Schwenk von Straße zu Filiale

  
Hinweis: Die Bestellung von kostenpflichtigen Videomaterial oder Screenshots ist nur den TV-Redaktionen und Druckmedien vorbehalten. Bestellungen unter 0511 / 3906 112

Anmeldung

Benutzername:


Passwort:


   Registrieren

Kenntnis von Ereignissen?

Bei Kenntnis von aktuellen Ereignissen können Sie uns Tag&Nacht über
+49 511 3906112 informieren oder an info@hannoverreporter.de eine E-Mail schreiben.

Wettervorhersage