Aktuelles

News-ID: 6794 Montag, 22. Februar 2021, ca. 13:27 Uhr
Region Hannover - Garbsen / Niedersachsen
Polizeitaucher suchen im Schwarzen See nach Nils H. – Einbruchstelle in hauchdünnen Eis entdeckt
Polizei schließt tragischen Unglücksfall nicht aus

Die Polizei Hannover sucht seit heute Vormittag im Schwarzen See in Garbsen nach dem vermissten Nils H. Der 17-jährige war nachdem er sich am Freitagabend mit Freunden am Schwarzen See in Garbsen traf, nicht wieder in seinem nahegelegenen Elternhaus erschienen. 

Sein letzes Lebenszeichen wurde am Samstagfrüh um 01.55 Uhr empfangen. Seit dem fehlt von dem 17-Jährigrn jede Spur. Nachdem Passanten am Samstagsvormittag eine frische Einbruchsstelle nicht weit vom Ufer entdeckten, befürchtet die Polizei nun möglicherweise einen tragischen Unglücksfall. Aus dem Grund suchen seit heute Vormittag Taucher den See rund um die Einbruchsstelle ab. Trotz frühlingshafter Temperaturen müssen  Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr bereits seit Tagen immer wieder in Eis eingebrochene Personen retten. Die Polizei appelliert nochmals, auf keinen Fall die dünnen Eisflächen zu betreten, es besteht Lebensgefahr.

 

 

 Unsere Bilder und O-Töne :

 

- Totale des See

- Hauchdünne Eisschicht

- Einbruchstelle im See

- Taucherin macht sich fertig

- Taucherin geht in Wasser

- Taucherin zerschlägt Eisoberfläche

- Taucherin sucht Einbruchstelle ab

- Polizei sichert Taucherin von Ufer aus

 

  
Hinweis: Die Bestellung von kostenpflichtigen Videomaterial oder Screenshots ist nur den TV-Redaktionen und Druckmedien vorbehalten. Bestellungen unter 0511 / 3906 112

Anmeldung

Benutzername:


Passwort:


   Registrieren

Kenntnis von Ereignissen?

Bei Kenntnis von aktuellen Ereignissen können Sie uns Tag&Nacht über
+49 511 3906112 informieren oder an info@hannoverreporter.de eine E-Mail schreiben.

Wettervorhersage