Aktuelles

News-ID: 6858 Sonntag, 24. Oktober 2021, ca. 13:00 Uhr
Hannover / Niedersachsen
Großaufgebot der Polizei sichert 3.Ligaspiel Risikospiel zwischen Eintracht Braunschweig und dem TSV Havelse
Polizei trennt verfeindete Fanlager und zieht positive Bilanz

Das Lokalderby in der dritten Fußballliga zwischen Eintracht Braunschweig und dem TSV Havelse sorgt für einen Großeinsatz der Polizei. Insbesondere befürchtete die Polizei ein Aufeinandertreffen  der verfeindeten Fans aus dem Lager des Zweitligisten Hannover 96 und Eintracht Braunschweig, obwohl Hannover eigentlich in Regensburg zu Gast ist. Derzeit konnten die Einsatzkräfte ein Aufeinandertreffen der „Erzfeinde“ verhindern, indem alle Lager strikt getrennt werden. Vor dem Zugang zum Stadion werden derzeit rund 150 –Braunschweiger durch die Polizei eingekesselt. Erste hässliche Szenen, die niemand vermisst hat, waren bereits  zu beobachten. Die Polizei musste bereits gegen  Fans vorgehen und setze auch einen Wasserwerfer ein.

Unsere Bilder:

Am Braunschweiger Hauptbahnhof:

- Polizeipräsenz vor Bahnhof

Am Hauptbahnhof Hannover:

- Braunschweig-Fans ziehen unter Polizeibegleitung durch Bahnhof

Vor dem Südeingang:

- schwarz vermummte Hooligans werden von Polizei eingekesselt

- Scharmützel zwischen Polizei und Fans, Fans werden im Polizeigriff abgeführt 

 - Pyrotechnik wird gezündet

- Wasserwerfer geht in Stellung, 

- Wasserwerfer im Einsatz ( kurze Sequenz)

- Fans haken unterander ein und bilden Kette 

Vor der Nordkurve:

- weitere Fans sammeln sich

- Einlass vor Stadion

- Blick auf Stadion

 

NEU:

 

O-Töne von Martin Richter, Sprecher der PD Hannover, zieht Bilanz

ca. 20  min HD-Rohmaterial ab sofort  in zwei Teilen von unserem Videoserver abrufbar.

News-ID: 7160

  
Hinweis: Die Bestellung von kostenpflichtigen Videomaterial oder Screenshots ist nur den TV-Redaktionen und Druckmedien vorbehalten. Bestellungen unter 0511 / 3906 112

Anmeldung

Benutzername:


Passwort:


   Registrieren

Kenntnis von Ereignissen?

Bei Kenntnis von aktuellen Ereignissen können Sie uns Tag&Nacht über
+49 511 3906112 informieren oder an info@hannoverreporter.de eine E-Mail schreiben.

Wettervorhersage